Rasseportrait

Miniature Australian Shepherd

Miniature Australian Shepherd

 

Miniature Australian Shepherd

(auch North American Miniature Australian Shepherd, Miniatur Aussie oder Mini Aussie)
MiniAussies sollten im Durchschnitt ca. 15,75 Inch (40 cm) groß sein und um die 11 kg wiegen. Da jedoch Qualität vor Größe steht und zum Glück auch im Showring so gewertet wird, gibt es Variationen zwischen 13,78 Inch (35 cm) und 17,72 Inch (45 cm). 
Das äußere Erscheinungsbild sollte exakt dem des Australian Shepherds entsprechen. Der Mini Aussie ist wie der Australian Shepherd eine aktive, aufmerksame und intelligente Rasse, kombiniert mit einer außergewöhnlichen Beweglichkeit und einem legendären „will to please“.

Fell & Fellfarben

Das Fell ist bei mittlerer Länge ausgesprochen pflegeleicht. Einmal die Woche bürsten, reicht vollkommen. Es ist sozusagen selbstreinigend. Seine extravaganten Fellfarben machen jeden „Mini“ zu einem Unikat.Die anerkannten Farben sind: Black, Blue Merle, Red (hellrot bis braun) und Red Merle. Alle Farben dürfen weiße und/oder kupferfarbene Abzeichen haben.
Seit 1998 ist in Deutschland das Kupieren der Ruten laut Tierschutzgesetz untersagt. Der laut US-Rassestandard kupierte (Docked) oder mit natürlicher Stummelrute geborene Hund (NBT-Natural Bobtail), sorgt dafür, dass in Deutschland verschieden lange Ruten zu sehen sind.
Die Augenfarbe variiert von braun (bernstein bis dunkelbraun), amber (gelb bis grün) und blau (wasser-bis himmelblau).

Zuchtverbände: (NASC und MASC)

Für den Mini Aussie gibt es zwei verschiedene Mutterverbände. So gibt es den North American Shepherd Club (NASC) und den Miniature Australian Shepherd Club (MASC). Der NASC sieht den Mini Aussie als eigenständige Rasse, getrennt vom Australian Shepherd und der MASC fördert den Mini Aussie weiterhin als Spiegelbild eines Australian Shepherds, ausgenommen der Größe.
Quelle: